Artesanía aus Solentiname

Volkskunsthandwerk aus Nicaragua

 

Direkt aus Solentiname bietet der Verein eine Spezialität der nicarguanischen Volkskunst an.

Kunstvoll geschnitzte, farbenprächtige Vögel, Fische, Schildkröten und Gürteltiere aus Balsaholz werden von den Bewohnern der Inselgruppe Solentiname im Nicaraguasee hergestellt. Solentiname ist in den 1970er und 80ger Jahren berühmt geworden durch die christliche Basisgemeinde des nicaraguanischen Priesters Ernesto Cardenal, der die Theologie der Befreiung und die Kirche der Armen Lateinamerikas vertrat.

Während dieser Zeit entwickelten die Bauern und Fischer dieser Gemeinde das Volkshandwerk der Schnitzerei ebenso wie die naive Malerei kunstvoll weiter. Es gelang ihnen ihre Volkskunst mit Hilfe von Ernesto Cardenal und der internationalen Solidarität mit Nicaragua über die Landesgrenzen berühmt zu machen.

Auch heute noch führen die Inselbewohner nach Feierabend dieses Handwerk aus und lassen sich dabei in ihrer Arbeit von der Natur und ihrer Farbenpracht als auch der vielfältigen Tierwelt des tropischen Regenwaldes inspirieren. Mittlerweile haben sich viele der Schnitzer und Maler zu mehreren, kleinen Kooperativen zusammengeschlossen. Balsaholz ist ein sehr leichtes tropisches Holz, was sich natürlich gut für Kunstschnitzerei eignet aber auch sehr vorsichtig behandelt werden sollte. Der Balsabaum wächst von Natur aus auf Solentiname, wird jedoch nun auch für den Bedarf dort kultiviert.

Das Wachstum eines Balsabaumes geht recht schnell voran; schon nach knapp zwei Jahren kann er zur Nutzung gefällt werden.

 

Wenn Sie Interesse an diesen unikaten Holzarbeiten haben, kontaktieren Sie uns, und wir können Ihnen eine große Auswahl an Formen und Motiven anbieten.